Frischölautomatik

  • Hallo!


    So, nun habe ich mir endlich einen 1000s zugelegt. Jetzt geht es natürlich mit den dummen Fragen los.


    Bei meinem ist die gesamte Frischölautomatik ausgebaut worden. Das Fahrzeug wurde wieder mit Gemisch betankt.
    Warum hat man das gemacht? Funktioniert so eine Frischölautomatik nicht zufriedenstellend?


    Die nächste Frage ist:
    Wenn ich das so umgebaut lasse, und Gemisch in den Tank fülle, setzt sich das Öl nach langer Standzeit dann ab? (Ja, so rächt es sich das man in Chemie nicht besser aufgepasst hat).
    Denn so viel fährt man ja mit so einem Auto nicht. Und dann, im nächsten Frühjahr saugt er sich dann nur reines Benzin aus dem Tank weil das Öl auf dem Grund liegt.
    Wie geht Ihr damit um???


    Danke.
    Gruß
    Rolf

  • Hallo Rolf,
    zu Frage 1 : Bei meinem ist die gesamte Frischölautomatik ausgebaut worden. Das Fahrzeug wurde wieder mit Gemisch betankt.
    Warum hat man das gemacht? Funktioniert so eine Frischölautomatik nicht zufriedenstellend?


    http://www.google.de/imgres?imgurl=h...IVAcUUCh1cZgi9




    Die von Auto-Union und R.Bosch entwickelte Frischölautomatic war in der ersten Ausführung ( Bezeichnung R1 ) ein Flopp.
    im sehr kalten Winter 64 starben die Motoren reihenweise. Die verbesserte Ausführung ( Bezeichnung R2 ) lief Problemlos
    ( Mein 1000er und mein SP laufen mit der R2 problemlos und rauchfrei ).


    Frage 2::
    Wenn ich das so umgebaut lasse, und Gemisch in den Tank fülle, setzt sich das Öl nach langer Standzeit dann ab?


    Bei kurz zeitigem Gebrauch kein Problem, aber wenn das ganze längere Zeit steht ( über Winter, oder mal 1 oder 2 Jahre )
    zersetzt sich die Brühe , das Öl wird zu einer Kaugummi artigen Masse und verstopft jede Düse, oder der Tank verrostet .
    ( Bei meiner Lambretta war nach einem Jahr Standzeit der Tank nicht mehr zu gebrauchen )


    Bei Rasenmäher oder Kettensägen die längere Zeit nicht benutzt werden, wird zu Benzin Zusätzen oder Alkylatbenzin geraten.


    Was ist Alkylatbenzin?
    [SIZE=12px]Alkylatbenzin, von den Schweden auch als "Grünes Benzin" bezeichnet, entsteht direkt in der Ölraffinerie durch Synthese der überschüssigen Gase aus der Rohöldestillation und der Crackanlage. Alkylat ist somit eines der reinsten Ölprodukte, die hergestellt werden können. Es enthält nur ein Mindestmaß an Benzol, Aromaten, Schwefel und Olefinen. Dies führt einerseits zu einer deutlich geringeren Schadstoff- und Abgasbelastung für den Anwender und verhindert anderseits die Bildung von Ablagerungen in den Arbeitsgeräten, besonders nach längeren Standzeiten.
    Markenname : z.B. Aspen[/SIZE]


    Benzinzusatz : z.B. Bactofin
    hier ein Selbstversuch


    http://www.christian-merten.de/DAF/T...korrosion.html


    "Wie geht Ihr damit um???"
    Nun das würde mich auch interessieren


    ( Die Diskussion sei eröffnet ). <a href="http://www.smiley-paradies.de"><img src="http://www.smiley-paradies.de/smileys/denkend/denkend_0025.gif"/></a>



    Gruß Heinz.

  • Hallo Rolf,
    sicherlich fährt man mit einer prima eingestellten Frischölautomatik (zweite Serie) gut, ich habe diese aber auch ausgebaut. Lieber mische ich selbst. Dabei verwende ich ausschließlich vollsynthetisches Zweitaktöl. Mein Mischungsverhältnis ist ca. 1:60, bin aber überzeugt (aber vorsichtig) dieses weiter reduzieren zu können. Das vollsynthetische Öl hat deutlich bessere Schmiereigenschaften als Mineralöl, die Bergabfahrten mit "Motorbremse" sind sicherer.
    Der Nachteil ist das Tanken. Ich Tanke immer in 10L Stufen und muß vorher wissen, wieviel ich denn einfüllen möchte, da ich das Öl zuerst in den Tank gieße. Ich habe da einen Messbecher, das Öl (abgefüllt in 1,5L PET Flasche) kaufe ich 20L Kanistern und kostet ca. 4,-€/L. Dieses benutze ich auch bei meinen getunten Motoren (nicht DKW).
    Eine Ablagerung des Öls ist mir noch nie passiert. Bei alten Fahrzeugen habe ich das gesehen, die standen aber auch immer mind. 10 -20 Jahre.


    Viele Grüße
    Ulf

  • Hallo Rolf!
    Ist bestimmt eine Sache des persönlichen Geschmacks. Kenne DKW Leute, die schon ewig mit Frischölautomatik fahren ohne Probleme. Selbst fahre ich Mischungschmierung. Bei Standzeit über den Winter, ist mir da mit modernen Zweitaktölen nichts bekannt, das sich was abgesetzt hätte.
    LG
    Uwe


  • Hallo Heinz
    Mit der Einführung R 2 -Pumpe wurde der Öldurchsatz erhöht.Von 1:100 auf etwa 1 : 60 .
    Man konnte auch eine Ölvorwärmvorrichtung in Fahrzeuge mit Frischöl- Automatik nachrüsten .
    Später gab es auch die Mischkammer.
    MfGKurt

  • Ich fahre 30 Jahre mit der Ölautomatik (R2) oder höher mit größter Zufriedenheit und Probleme mit abgestandenem Öl hatte ich auch noch nie

  • Hallo,


    vielen Dank für die vielen Infos die ich bisher bekommen habe.
    Woran genau erkenne ich denn die R2 Version? Würde meinen 1000s doch ganz gerne wieder mit einer Frischölautomatik ausrüsten!


    Gruß
    Rolf

  • Hallo,
    hab heute etwas in der DKW-Praxis gelesen, und zwei Artikel finde ich im Zusammenhang Frischölautomatik / Gemisch interessant.
    Es wurden mit den Modellen 1962 bei den 1000er Motoren eine geänderte Kurbelwelle eingebaut.
    Kurbelwelle kpl, Teile-Nr. 8861 41.0 91 01 000 (Neuteil)
    Des weiteren wird in einem anderen Artikel berichtet, dass bei der Frischölautomatik ab R2 eine Mischung von 1:60 erfolgt (eigentlich Drehzahlabhängig 1:60 bei Voll-Last bis 1:400 bei Leerlauf).

    Eigentlich bedeutet das doch, das ich bei meinem 1000SP ohne Frischölautomatik auch mit 1:60 fahren könnte.

    Was meint Ihr, bzw. was sind Eure Erfahrungen?

    Danke &
    L.G.
    Toni

  • Hallo Toni,

    ich fahre zwar mit Frischölautomatik, höre aber von Stammtischkollegen, dass die deutlich weniger als 1:40 fahren. Mit modernen Ölen und im reinen Sommerbetrieb sollte das kein Problem sein. Außerdem kannst Du ja bei langen Autobahnetappen oder Gebirgsfahrten etwas mehr reinmischen. Alternativ baust Du Dir einfach die Ölautomatik ein:)

    Gruß Jens

  • Hallo Toni,

    ich habe die Frischölautomatik in meinem Junior im März wieder in Betrieb genommen und bin erfreut wie gut es läuft. Habe vorher auch immer gemischt 1:40 gefahren, und habe jetzt festgestellt das sich mit der Frischölautomatik der Ölverbrauch verringert hat, aber trotzdem immer ausreichend Schmierung da ist.

    Gruß Hartmut

  • Hallo zusammen,

    Ich fahre im Munga und im Sp ohne Automatik schon seit Jahren 1:50, absolut keine Probleme! Die Ölautomatik baue ich im Sp dieses Jahr wieder ein.


    Gruß Manne