Batterie (Blitz 0811) ausgelaufen. Gründe? Alternativen?

  • Liebe Leute,
    ich habe mir vor ziemlich genau 2 Jahren eine BLITZ0811 für meine DKW RT125/2H gekauft. Bin kein Bastler und habe alles mit nem Kumpel gemacht, der mehr Plan von Motorrädern hat als ich.Bis jetzt habe das Motorrad nicht häufig laufen lassen, da ich nur sporadisch an dem Ding bastle und mit der Restauration noch nicht komplett fertig bin. Ist halt ein Hobby, bei dem ich auch gerne mal 1-2 Monate gar nix mache. Die Batterie wurde stehts nur mit den dafür vorgesehenen Ladegeräten aufgeladen und hat nie Zicken gemacht. Als ich vor ca. einer Woche in die Garage kam sah ich auf einmal, dass unten am Rand weißer "Staub" liegt. Die Batterie ist aufgelaufen und hat nun eine Restspannung von 7mV, sprich: Das Ding ist kaputt.
    Was mich nun wundert ist, warum das Ding ausgerechnet jetzt kaputt ging. Ich habe wissentlich nichts anders gemacht, als die Monate zuvor. In der Garage war es weder zu heiß, noch zu kalt, noch zu feucht...
    Bevor ich jetzt wieder eine neue Batterie kaufe und mir das selbe wieder passiert:


    - Hat jemand ne Idee, warum das passieren konnte? Wer hat ähnliches erlebt?


    - Kann mir jemand eine günstigere Alternative zur BLITZ 0811 nennen?


    Ich hoffe, ich konnte mein Problem detailiert genug schildern.
    Habe leider selbst keinen Plan von Motorrädern/E-Technik und hoffe daher auf Euer Wissen.

  • Hallo,
    eine günstige Alternative habe ich nicht. Langfristig lohnt sich in jedem Fall eine Gelbatterie. Gerade dann, wenn man nicht oft fährt. Ich habe meine Motorräder inzwischen fast alle umgerüstet. Die Batterie gibt es zum Beispiel bei DKW Geyer und Greiner.
    Gruß
    Andreas

  • Da hast Du aber Glück gehabt mit 2 Jahren, bei mir hielt sie nur 1 Jahr.


    Die o811 sieht gut aus, ist aber in der Qualität nicht gut . Bei mir und weiteren 3 Bekannten waren zwischen 1-1,5 Jahren die Platten abvibriert.


    Jetzt fahren wir Cyclon 6 Volt, 8 AH, Bleiakku. Kosten ca. 35 € Siehe Internet.


    Bei meiner DKW RT 350 S schon seit 7 Jahren . Bei meinen Bekannten das gleiche. Hat einen guten Ruf.


    Sieht nur besch...... aus. Damit muß man leben. Bei der 350 S kein Problem mit dem Einbau im Seitenfach.


    Gel Akku brauchen andere Ladespannung, d.h. einen Regler mit verstellbarer Ladespannung.


    Hast Du so einen?


    Gruß fidstromer.

  • Vielen Dank für Eure Antworten,
    meines Wissens ist die 0811 ne Gelbatterie, in jedem Fall wartungsfrei.


    fidstromer: Sehr hilfreicher Beitrag, danke! Habe bei der Cyclon 6V 8Ah jedoch folgende Bedenken: Die Einbaugröße stimmt nicht mit der BLITZ0811 überein. Hier müsste ich nen anderen Rahmen bauen. Vermutlich wird mir dann wiederum der TÜV nen Strich durch die Rechnung machen, da das Ding seit 1984 abgemeldet ist, und die komplette Maschiene neu abgenommen werden muss. Hast Du Erfahrungen damit?


    @All: Hier vielleicht noch jemand im Forum, der weitere Alternativen bei gleicher Einbaugröße kennt?


    Schön, dass einem hier so schnell geholfen wird!!!!


    Gruß


    Mattes

  • Ja die 0811 ist eine wartungsfreie Gel Batterie, sagt aber nichts über die Qualität.
    Die Foren sind voll von 0811 mit abvibrierten Platten ab ca. 2000 km, aber welche Alternative gibt es ???


    Wenige, so dass die nächste u. U. wieder eine 0811 wird wegen der Platzverhältnisse.
    So auch bei mir bei der IFA BK, weil da nichts anderes reinpaßt.


    Gruß fidstromer.

  • Dann wird es wohl die Cyclon 6V 8Ah mit zusätzlichem Gehäuse weden.
    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Edit:
    Noch ne Frage: Glaubt Ihr, dass 5 Ah ausreichen? Die 8 Ah Batterie passt nämlich nicht ins Gehäuse.


    Gruß


    Mattes

  • Das kommt drauf an.
    Wenn Du die originale Lichtmaschine mit 45 Watt hast und immer mit Abblendlicht fährst wirst Du Probleme kriegen.


    Licht vorn und hinten ca. 50 Watt und Zündung 15 Watt = 65 Watt. Da bist Du schon im Minus.


    Aber auch mit 8 Ah, nur etwas später.


    "Früher" fuhr man nur des Nachts mit Licht und am Tage ohne und dann wurde die Batterie geladen.


    Gruß fidstromer.


    Ich fahre meine Oldies mit 45 Watt Lichtmaschine immer mit Fahrlicht und Biluxbirne 35/35 Watt.
    Das ergibt dann: 35 W vorn und 5 W hinten und Zündung 15 W= 55 Watt.
    Die Ladespannung stelle ich bei eingeschaltetem Licht und höherer Drehzahl auf ca. 7 Volt ein.
    Ab und zu dann nachladen am Ladegerät.
    Bei 55 Watt liege ich mit 10 Watt im Minus. Das sind rund 2 A.
    Bei 8 A/h Akku kann ich dann mindestens 4 Stunden fahren.
    Wenn ich dann merke dass das Licht rot wird, also schwächer, fahre ich ohne Licht und lade die Batterie wieder auf.