Vergaserprobleme?

  • Habe eine DKW rt 175 vs und ein oder vieleicht auch mehrere Probleme:
    Wenn ich beim Fahren mehr als die Hälfte Gas gebe, läßt die Leistung rapide nach. Außerdem braucht das Moped viel Sprit und raucht gewaltig. Was könnte das Problem sein?
    Als ersten Schritt habe ich nun den Vergaser ausgebaut, er war nicht allzu verschmutzt und habe Düsenhalter samt Leerlauf und Hauptdüse bestellt. Nun weiß ich nicht, wie weit oder wie fest die Düsen in den Düsenhalter geschraubt werden müssen, Außerdem weiß ich nicht, welche die Leerlauf- und welche die Hauptdüse ist. Ich würde auch gerne die Luftregulierschraube rausnehmen und reinigen, weis aber nicht wie weit sie wieder eingeschraubt werden muß.
    Vieleicht kann mir jemand weiterhelfen; ich hoffe, dass dann mein Probleb gelöst ist mit dem Spritverbrauch, dem Rauchen (übrigens ich tanke 1:25) und der Leistungsreduzierung bei mehr Gas.


    Gruß gustl0101

  • Hallo ist das Problem plötzlich aufgetreten?? Hört sich ein bißchen nach Nebenluft an, probiere mal während der Fahrt den Choke zu ziehen und vollgas zu geben (Damit fettest man das Gemisch etwas an )verbessert sich dabei die Gasannahme zieht der motor Falschluft und magert ab.Teilekatalog findest due bei Geyer und bei 1:25 Qualmt es schon recht üppig Ich fahre z.b. 1:50 mit vollsynthetik Öl

  • Vielen Dank für den Hinweis, das Problem des Leistungsabfalls ist nicht plötzlich aufgetreten, das mit der Nebenluft kann schon möglich sein, aber jetzt muß ich den Vergaser erst wieder zusammenbauen und da habe ich noch Fragen:
    Welches ist die Leerlaufdüse und welche die Hauptdüse? Welche sitzt auf welcher Seite (Luftfilter oder Zylinder)?
    Aus dem Werkstattbuch ist für die Nadeldüse ein Wert von 1608 angegeben, was bedeutet dieser Wert? Für die Düsennadeleinstellung ist der Wert 3 im Wekstattbuch angegeben und bei DKW-Motorräder der Wert 2. Es handelt sich wohl um die Kerbe, in der die Nadel fixiert werden muß. Was ist nun richtig?
    Ihr seht, dass ich Neuling bin mit wahrscheinlich primitiven Fragen aber vieleicht kann mir ja jemand helfen?


    Gruß
    gustl0101

  • Habe eine DKW rt 175 vs und ein oder vieleicht auch mehrere Probleme:
    Wenn ich beim Fahren mehr als die Hälfte Gas gebe, läßt die Leistung rapide nach. Außerdem braucht das Moped viel Sprit und raucht gewaltig. Was könnte das Problem sein?
    Als ersten Schritt habe ich nun den Vergaser ausgebaut, er war nicht allzu verschmutzt und habe Düsenhalter samt Leerlauf und Hauptdüse bestellt. Nun weiß ich nicht, wie weit oder wie fest die Düsen in den Düsenhalter geschraubt werden müssen, Außerdem weiß ich nicht, welche die Leerlauf- und welche die Hauptdüse ist. Ich würde auch gerne die Luftregulierschraube rausnehmen und reinigen, weis aber nicht wie weit sie wieder eingeschraubt werden muß.
    Vieleicht kann mir jemand weiterhelfen; ich hoffe, dass dann mein Probleb gelöst ist mit dem Spritverbrauch, dem Rauchen (übrigens ich tanke 1:25) und der Leistungsreduzierung bei mehr Gas.


    Gruß gustl0101


    Hallo Gustl,
    "Wenn ich beim Fahren mehr als die Hälfte Gas gebe, läßt die Leistung rapide nach"
    Hört sich nach viel zu magerem Lauf an, also entweder zu wenig Sprit oder zu viel Luft.
    "Außerdem braucht das Moped viel Sprit und raucht gewaltig"
    Das wiederum klingt nach zu fettem Lauf, also zu viel Sprit oder zu wenig Luft.
    Wie sieht denn die Kerze aus?
    "weiß ich nicht, welche die Leerlauf- und welche die Hauptdüse"
    LLD ist die kleinere, HD ist die größere Düse. Am Vergaser der 175VS müsste das auch gekennzeichnet sein, welche wohin gehört.
    "wie weit oder wie fest die Düsen in den Düsenhalter geschraubt werden müssen"
    Bis zum Anschlag einschrauben, handfest, also mit Gefühl!
    1:25 lass besser sein. 1:33 ist wesentlich besser!


    Grüße,
    Jochen

  • Vielen Dank für den Hinweis, das Problem des Leistungsabfalls ist nicht plötzlich aufgetreten, das mit der Nebenluft kann schon möglich sein, aber jetzt muß ich den Vergaser erst wieder zusammenbauen und da habe ich noch Fragen:
    Welches ist die Leerlaufdüse und welche die Hauptdüse? Welche sitzt auf welcher Seite (Luftfilter oder Zylinder)?
    Aus dem Werkstattbuch ist für die Nadeldüse ein Wert von 1608 angegeben, was bedeutet dieser Wert? Für die Düsennadeleinstellung ist der Wert 3 im Wekstattbuch angegeben und bei DKW-Motorräder der Wert 2. Es handelt sich wohl um die Kerbe, in der die Nadel fixiert werden muß. Was ist nun richtig?
    Ihr seht, dass ich Neuling bin mit wahrscheinlich primitiven Fragen aber vieleicht kann mir ja jemand helfen?


    Gruß
    gustl0101


    Weiter im Text:
    "Für die Düsennadeleinstellung ist der Wert 3 im Wekstattbuch angegeben und bei DKW-Motorräder der Wert 2"
    3. Kerbe von oben ist richtig. Also 2. von unten.
    Bei so einem heftigen Leistungseinbruch wie bei Deinem Mopped halte ich Nebenluft als Ursache für höchst unwahrscheinlich.
    Wahrscheinlich stimmt beim Vergaser irgendwas Grundsätzliches nicht. Z.B. HD und LLD vertauscht? Hast Du denn überhaupt den richtigen Vergaser? Muss ein BING 1/24/66 sein.
    Richtiger/intakter Luftfilter?
    Wenn Du gar nicht zurecht kommst, schick den Vergaser zu einem Profi zum Überprüfen. Z.B. auch zu mir: jbk-moto.de.
    Kann aber bspw. auch an der Zündung liegen, oder am Kondensator, oder am Benzinhahn (verstopft wegen Dreck im Tank?), oder am Spritzulauf (Benzinfilter in der Leitung?), oder am Auspuff (Original/Original, aber beschädigt oder zugesetzt/Originalgetreuer Nachbau/Billig-Nachbau?).
    Eine normal laufende 175 VS muss problemlos über 90 gehen und darf im Alltag nicht mehr als etwa 4,5 l/100 km verbrauchen.


    Grüße,
    Jochen

  • Habe heute den Vergaser wieder zusammengebaut und bin gefahren; der Leistungsabfall bei zunehmensem Gas ist nach wie vor genauso; dann habe ich ausprobiert mit chok zu fahren, dann nimmt der Motor das Gas voll an. Das ganze ist offensichtlich ein Luftproblem. Ich weiß nicht, was es sonst sein könnte. Der Zylinderkopf und -fuß ist dicht, also nicht ölig oder schwitzend, ebenso der Auspuffkrümmer und das Zwischenstück zw. Vergaser und Zylinder.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Gibt es Unterschiede beim Luftfilter in der Baugröße oder beim Durchlaßwiderstand?

  • Habe heute den Vergaser wieder zusammengebaut und bin gefahren; der Leistungsabfall bei zunehmensem Gas ist nach wie vor genauso; dann habe ich ausprobiert mit chok zu fahren, dann nimmt der Motor das Gas voll an. Das ganze ist offensichtlich ein Luftproblem. Ich weiß nicht, was es sonst sein könnte. Der Zylinderkopf und -fuß ist dicht, also nicht ölig oder schwitzend, ebenso der Auspuffkrümmer und das Zwischenstück zw. Vergaser und Zylinder.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Gibt es Unterschiede beim Luftfilter in der Baugröße oder beim Durchlaßwiderstand?


    Der Motor läuft also viel zu mager. Auf dem Luftfilter ist die Teilenummer eingeprägt.
    Weitere Ferndiagnosen sind nur ein Stochern im Nebel.

  • Die Teilenummer auf dem Luftfilter lautet: 4585-17301-00, es könnte auch die Nummer 4505-17301-00 sein, die Null oder 8 auf der 3-Stelle ist etwas vermachelt.
    vieleicht kennt sich ja jaemand aus was die Nummer genau bedeutet, ich weiß es auf alle Fälle nicht. Kann mir da jemand helfen?
    Gruß
    Gustl0101

  • Also dürfte der Luftfilter der richtige sein! Es ist der Vergaser 2/24/30; ich habe auch die LL- und Hauptdüse samt Dichtung für diesen Vergasertyp erneuert, es fehlt allerdings noch die Schwimmerdeckeldichtung. Das Fehlen dieser Dichtung dürfte aber für mein Problem nicht ausschlaggebend sein. Ich habe sie dennoch schon bestellt.Die Nadel habe ich auf die 3. Bohrung von oben und die 2.Bohrung von unten fixiert.

  • Also dürfte der Luftfilter der richtige sein! Es ist der Vergaser 2/24/30; ich habe auch die LL- und Hauptdüse samt Dichtung für diesen Vergasertyp erneuert, es fehlt allerdings noch die Schwimmerdeckeldichtung. Das Fehlen dieser Dichtung dürfte aber für mein Problem nicht ausschlaggebend sein. Ich habe sie dennoch schon bestellt.Die Nadel habe ich auf die 3. Bohrung von oben und die 2.Bohrung von unten fixiert.


    Moin!
    Dass der Motor mit dem falschen Vergaser nicht gescheit läuft, sollte doch eigentlich klar sein..........
    Bau mal den richtigen Vergaser an, und dann sehen wir weiter.
    Ich kann Dir einen 1/24/67 anbieten, das ist der Vergaser für die 200 VS. Der unterscheidet sich aber ausschließlich in der HD, 175VS: HD 105, 200VS: HD 110. Ob das im Fahrbetrieb überhaupt auffällt? Wohl kaum.
    Den Vergaser, den ich habe, kann ich für 125 € abgeben, inkl. Versand. Er ist komplett, gebraucht und in ordentlichem Zustand. Evtl. muss der Startschieber erneuert werden, dass müsste ich erst prüfen. Ich kann ihn auch überholen und neu bestücken. Was das kostet, kann ich Dir aber erst sagen, wenn ich ihn auseinandergenommen habe.
    Falls Du Interesse hast, schreib mir bitte an kontakt@jbk-moto.de.


    Grüße,
    Jochen

  • Servus moto-schrauber,
    nach den Unterlagen, die ich recherchiert habe, gehört zu meinem Motor mit der Nummer 450 543 04 der Bing-Schrägdüsenvergaser 2/24/30. Ich habe diesen Vergaser mit folgenden neuen Düsen bestückt: LL 30, HD 120, die Nadel habe ich so wie du beschrieben hast auf die 3. Bohrung fixiert. Mein Problem ist immer noch, dass der Motor erst Vollgas annimmt, wenn ich mit angezogenen chok fahre und wenn der Motor richtig warm ist nimmt der Motor auch nicht die Leistung bis zum Vollgas an.
    Vieleicht hat ja jemand eine Idee, woran das noch liegen könnte?


    Grüße
    gustl0101

  • Servus moto-schrauber,
    nach den Unterlagen, die ich recherchiert habe, gehört zu meinem Motor mit der Nummer 450 543 04 der Bing-Schrägdüsenvergaser 2/24/30. Ich habe diesen Vergaser mit folgenden neuen Düsen bestückt: LL 30, HD 120, die Nadel habe ich so wie du beschrieben hast auf die 3. Bohrung fixiert. Mein Problem ist immer noch, dass der Motor erst Vollgas annimmt, wenn ich mit angezogenen chok fahre und wenn der Motor richtig warm ist nimmt der Motor auch nicht die Leistung bis zum Vollgas an.
    Vieleicht hat ja jemand eine Idee, woran das noch liegen könnte?


    Grüße
    gustl0101


    Gustl,
    keine Ahnung, was Du recherchiert hast.
    Wenn Du eine RT 175 VS hast, gehört da ein Einschieber-Vergaser mit Startschieber dran. Eben der von mir genannte. Das steht auch in der ETL 84/1.
    Ein Zweischiebervergaser mit Tupfer war an der RT 175 (die erste Version mit Teleskop-Hinterradfederung), nämlich genau der 2/24/30.
    Vielleicht stellst Du mal Bilder von Motorrad und Motor ein, ich ahne da was.


    Grüße,
    Jochen