Getriebeöl Empfehlung AU 1000 S

  • Hallo zusammen,


    Es ist manches im Forum geschrieben, aber gibt es außer der Empfehlung SAE 80/90 und der bekannten Füllmenge weitere Dinge, auf die ich achten muss, wenn ich das Getriebeöl wechseln will? Habe meinen AU 1000 S Coupé letztes Jahr gekauft und weiß nicht, wann ein Wechsel je gemacht wurde. Bisher läuft er völlig ohne Probleme, auch im Freilauf, aber wie alle anderen markiert er sein Revier. Irgendwann ist er halt mal leer. Und wie die Qualität des jetzigen Öls ist, sieht man auch erst beim Wechsel. Also Vorbeugen statt Schaden...


    Gruß Achim

  • Hallo Achim,


    ich persönlich habe zwar keinen AU 1000, aber bei einem Thema wie Öl, würde ich immer alles wechseln. Kostet ja nicht die Welt und sollte technisch kein Hexenwerk sein.

    Im schlimmsten Fall schüttest du - beim "nur auffüllen" - zwei Öle zusammen, die sich nicht vertragen. Wenn du aktuell keine Ahnung hast, was in deinem Getriebe drin ist, würde ich es wechseln.


    Wenn du 100%ig sicher gehen magst: Altes Öl komplett ablassen. Neu befüllen und eine kurze Strecke fahren (damit das neue Öl, das Alte im Getriebe "auswäscht") und dann nochmal einen Ölwechsel machen.

    So müsstest du es auch machen, wenn du aus versehen ein falsches/modernes Öl eingefüllt hast.


    Soweit meine Meinung ;)


    Gruß

    Julian

  • Hallo Achim,


    kann mich Julian nur anschließen, auf jeden Fall komplett wechseln, ist ja der selbe Aufwand. Kann es leider auch nicht für den 1000er sagen. Beim F12 habe ich es wie folgt gemacht. Die Füllöffnung schaut Richtung Spritzwand und ist schlecht zugänglich. Ich habe einen passenden Plastikschlauch eingefädelt und dann vom Motorraum aus mit einem kleinen Trichter befüllt. Kurz vorm erreichen der festgelegten Menge habe ich den Schlauch mal rausgezogen und geschaut, ob schon was kommt. Wenn nicht, dann den Rest rein und wieder die Schraube einsetzen. Sollte beim 1000er nicht viel anders sein, da die Einbaulage von Motor und Getriebe ja die gleiche ist.


    Gruß Jens

  • Hallo mican,


    die besitze ich. Für den 1000er gab es zur Gebrauchsanleitung des 3=6 nur einige Ergänzungsseiten. Beide Werke habe und lese ich 😉. Oft gehen die Empfehlungen im Forum aber noch etwas weiter als die original Anleitungen.


    LG Achim

  • Hallo zusammen,


    nun fahre ich schon einige Kilometer mit dem neuen Öl und habe Euch noch nichts dazu geschrieben.


    Ohne Trichter mit Schlauch ist man beim Befüllen verloren. Habs auch gar nicht erst anders versucht.

    Wie beschrieben getauscht (inkl. Auswaschen), dass Ergebnis ist sehr gut. Er schaltet sich auffallend weicher und geschmeidiger 👌🏼. Kein Wunder. Unter anderem hat auch ein guter halber Liter gefehlt 🤨.


    Gruß Achim