Einbau Kupplungsfedern RT 250H

  • Liebe DKW-Freunde,

    das Durchrutschen der Kupplung meiner RT 250H (im Betrieb seit 2011, mittlerweile 40 000 km LL) verschlimmert sich allmählich - stets beim Hochschalten unter Last am Berg, speziell vom 2. auf. den 3. sowie vom 3. auf den 4. Gang (4-Gang-Motor!). Im Getriebegehäuse ist seit jeher unlegiertes SAE-50-Öl drin, ohne jeden Zusatz. Ich nehme daher an, dass die sechs Federn allmählich müde werden, zumal die Maschine unter einem 95-kg-Fahrer sehr sportlich bewegt wird. Ich habe bereits gebrauchte verwendet.

    Meine Frage: wie wechsele ich die Federn aus? Muss der Kupplungskorb raus oder kann er (mit dem Primärantrieb zusammen) drin bleiben?

    Vielen Dank im Voraus!

    +++

    59drifter

  • Moin!

    Der Kupplungskorb muss nicht raus. Nur der Kupplungsteller (die Deckplatte, wo die Federn eigehangen werden). Dann die alten Federn rausdrehen (normales Rechtsgewinde) und die neuen rein. Dann den Teller wieder drauf, Federn einhängen und prüfen, ob der Teller beim Ziehen der Kupplung gleichmäßig abhebt. Wenn nicht, Teller nochmal abnehmen und die betreffenden Federn entsprechend einstellen.

    Vielleicht sind auch die Kupplungsscheiben verschlissen?


    Grüße,

    Jochen