"Betriebsanleitung für DKW Frontantriebwagen" - welche Ausgabe für welchen Wagen?

  • Hallo allerseits,

    die "DKW Frontantriebwagen" unterscheiden sich ja bekanntlich nur ein einigen Details, wenn man von F5 (1935) bis zum F8 (1939) oder auch noch bis zum IFA F8 blickt.
    Allerdings hat DKW ja auch wie heutztage ganz modern sehr häufig "geMOPFt" (Modell-Pflege, Ausdruck aus der Mercedes-Benz-Welt), also die Autos in der laufenden Serie überarbeitet und abgeändert. Besonders wurde Anfang 1938 auch wegen der Änderung der STVO der F7 überarbeitet, hier kann man regelrecht von einer ersten und einer zweiten Serie sprechen.

    Entsprechend gibt es verschiedene "Benutzerhandbücher", pardon, "Betriebsanleitung für DKW Frontantriebwagen" für diese Autos - die sich dann auch nur geringfügig unterscheiden dürften.


    2D, 2J, 2K, 2N, 2G und so weiter. Manchmal steht eine Jahreszahl dabei, manchmal nicht, ohne daß ich da ein System erkennen könnte.
    (Bei 2N z.B. 1939)

    Was für ein System hat diese Ausgaben-Bezeichnung? Welche Ausgabe ist für welche Modellreihe/Baujahr/Serie?
    Gibt es bereits irgendwo eine Aufschlüsselung hierüber?


    Welches wäre für meinen DKW F7, Modelljahr 1938 (also 2. Serie ab ca. April 1938) die genau passende Betriebsanleitung?

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Oli

    Warte, warte nur ein Weilchen
    Dann kommt Haarmann auch zu dir.

  • Hallo,


    als "Motorradmensch" besitze ich keine BTA für Autos, aber die Problematik (die eigentlich keine ist!)

    kann ich auf alle Druckerzeugnisse der AUTO UNION übertragen. Man findet sie ganz selten,

    Schriftstücke ohne Drucknummer. Und darum geht es: die Drucknummer sollte man "lesen" können.

    Gerade im Vorkriegsbereich ist das relativ einfach. Anhand der schmalen Prospekte will ich es erklären.

    Sie sind sehr häufig zu finden, in der halben Größe (senkrecht) von A5, und das ganze Programm der

    AU wird vorgestellt. Und auf der letzten Seite ganz unten steht nun die Drucknummer U 9906 (235 500).

    Das U steht für AUTO UNION, denn es werden DKW-Motorräder, DKW-Autos, Wanderer-Autos, Audi-Autos

    und Horch-Autos vorgestellt. 9906 ist die eigentliche Drucknummer. 235 steht für Februar 1935 und die

    500 nimmt man mal tausend - das ist die Auflage. Dann gibt es das Prospekt in der gleichen Größe, da

    ist auf dem Deckblatt nur die Vorderansicht eines DKW-Front zu sehen. Auf der letzten Innenseite seht

    D 1982 (436 250). Das D steht für DKW, denn werden in dem Prospekt nur DKW-Autos beworben. 1982

    ist die Drucknummer und nun 436 = April 1936, 250000 Auflage. Das 20-seitige Prospekt "Wagen-Programm

    1936" gibt keinen Aufschluß, da steht nur "Flachdruck Chemnitz". Es gäbe beliebig viele Beispiele.


    Und genauso kann man die Drucknummern der Betriebsanleitungen "lesen".


    Bei den Nachkrieg-Druckwerken ist das dann nicht mehr so einfach, aber auch erklärbar.....


    mfG, Ralf

  • Hallo,


    die von mir angegebenen Drucknummern gibt es offensichtlich bei den BTAs Vorkrieg nicht.

    In den Motorrad - BTAs ist aber das Erscheinungsdatum angegeben, siehe hier:


    https://www.dkw-autounion.de/bta-vor-1945


    Auch hier werden Ausgaben teilweise bezeichnet mit MH, MI oder ML. Hier kann man nur

    feststellen das das Datum mit dem Alphabet ansteigt.


    mfG, Ralf

  • Hallo,


    zu dem Thema habe ich unseren Jörg Lindner befragt. Nachfolgend seine Antwort:


    [12:04, 28.10.2020] Jörg Lindner: Hallo Ralf, ich habe vor der gleichen Frage gestanden und mal für mich eine Tabelle erstellt mit den mir bekannten Betriebsanleitungen für Autos von DKW der Vorkriegszeit. Bring ich zum nächsten Stammtisch mal mit. Die Ziffer 2 bedeutet, dass es eine BTA für Zweizylinder - Wagen ist. Es beginnt bei mir mit 2C im Jahr 1935 und endet mit 2N für 1939. Eine 2A oder 2B ist mir bisher nicht untergekommen. Aber selbstverständlich gibt es mindestens zwei weitere BTA für die Zeit zwischen 1931 und 1934. Und was ab 1939 kam, wurde, aus welchem Grund auch immer andersartig bezeichnet. Und zwar beginnend mit D für DKW und ab 1941 dann mit W für Wagen. Die passende Betriebsanleitung für den Kollegen sollte die 2L sein. Sie hat das Datum 15.05.1938.


    mfG, Ralf

  • Hallo,

    ich habe eine Betriebsanleitung 2G

    von 1.8.1936 , auf Seite 116 steht, sie ist für den F5 bestimmt.







    Gruß

    Heinz

  • Hallo allerseits,

    vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Sie haben zumindest hier etwas Licht ins Dunkel gebracht.


    Viele Grüße,

    Oli

    Warte, warte nur ein Weilchen
    Dann kommt Haarmann auch zu dir.