Beiträge von Manfred

    Hallo,

    es kommt natürlich auch auf den HBZ an, der müsste in 19,05mm sein, sollte man überprüfen.

    Da der DKW an der Hinterachse nicht unbedingt ein Super-Bremser ist , kann man und so sollte es ja auch vom Baujahr her sein, die Größe 19,05mm einbauen, hier bremst das Fahrz. etwas mehr an der Hinterachse.

    Gruß


    Manfred

    Hallo DKW-Freunde,

    heute d. 05.01.20 sendet das Fernsehen im HR eine Sendung über Rotenburg an der Fulda, dem Ort unseres AUVC -Treffens v. 13.-16.8.20 . Die Reportage läuft unter dem Titel: Herrliches Hessen u. beginnt um 20.15 Uhr u. ist bestimmt interessant für alle die dem Treffen schon jetzt entgegen Fiebern. Ich selber kenne die Stadt gut, da doch nicht allzu weit von meinem Wohnort entfernt.

    Also anschauen, zum Einstimmen auf unser DKW Treffen.

    Viel Spaß u. Grüße


    Manfred

    Hallo Martin,

    die Originale Bestückung war beim 1000er bis Bauj. 1960 vorne 20,64 u. hinten 19,05

    ab Modell 1960 vorne 20,64 u. hinten 15,87

    Ab Mod. 1962 vorne 22,23 u. hinten 15,87


    Die 17,46 wurden nur bei Fahrz. mit Scheibenbremse vorne u. unterschiedlichen Haubtbremszylindern verbaut

    Also schauen welche Größe vorne verbaut ist u. dann entscheiden.

    Gutes Gelingen u. Gruß


    Manfred

    Aus welchem Grund sollte man eine Kühlflüssigkeit, die auch einen Frostschutz ausübt, ablassen, zumal der heutige Frostschutz über mindestens vier Jahre im System belassen werden kann, bevor man wechselt.

    Man hat in früheren Zeiten, wo man im Sommer nur mit Wasser auffüllte ,in Ruhezeiten das Wasser abgelassen.

    Gruß


    Manfred

    Hallo,

    ja es gab dafür eine Überwurfmutter die in den Zylinderkopf eingedreht wird, hierein dann der Fühler. Diese Mutter bekommst Du als Nachbau bei mir.

    Bei Interesse bitte private Mail zusenden.

    Grüße


    Manfred

    Hallo DKW-Freunde u. Kenner.


    Wer kann mir weiterhelfen : Habe zwei Bilder angehängt von Ersatzteilen, die in meinem Fundus von DKW sind, die ich aber nicht zuordnen kann.

    Wer kann mir sagen, wo diese Teile hin gehören.

    Danke für eure Hilfe und Grüße


    Manfred

    Hallo Rnooten,

    ich bezweifle deine Aussagen. Die Bilder sprechen für sich: Nach 300 km sehen die Kerzen niemals so aus, am Isolator ist alles Schwarz, so sieht eine Kerze nach tausenden KM aus, auch meine wenn ich diese nach 15.000 Km tausche. Aber Hauptsache ist, dass Du jetzt mit "Bosch" Kerzen zufrieden bist.

    Gruß


    Manfred

    Hallo ,

    Andreas Aussage ist richtig, eine Jahrelang gelagerte Welle, egal ob trocken oder nicht kann auf Dauer nicht funktionieren, wichtig ist auch hier noch, dass es offene und geschlossenen Lager gibt und diese auch bei unseren DKW verbaut wurden.Das gilt auch im gleichen für uralte Lager, die oft angeboten werden, hier sind ebenso die Rollen usw. durch Säuren der Fette geschädigt. Das ganze ist mit dem Augen nicht zu erkennen.

    Es gibt noch andere als die genannten Personen, die Kurbelwellen reparieren u. gute Arbeit leisten!

    Gruß


    Manfred

    Hallo Ulf,

    vielen Dank für deine Hilfe. Zu deinen Fragen: Ja, alle Zylinder sind gleich, der Schwimmerstand ist gerade an der Grenze, könnte ich nachstellen, das Startverhalten ist einwandfrei, Fahrzeug springt warm wie kalt sofort an, habe auf elektr. Benzinpumpe umgebaut, Benzinleitung ist neuwertig (ca. 8.000Km), Tankentlüftung ist OK, Kopf wurde geplant und Brennräume neu ausgetieft (kommt so denke ich nicht in Frage), Kondensatoren habe ich keine( Elektr. Zündung), die Drosselklappenwelle wird wie bei allen gebrauchten Vergasern etwas Spiel haben.

    Was meinst Du mit " Es könnte auch an einer zu mageren ND liegen" ?? ,Ist mir kein Begriff. ja er stottert manchmal beim Anfahren, aber nur wenn er Kalt ist.

    Ich habe keine 7er Kerze gefunden, hast Du eine genaue Bezeichnung?

    Viele Grüße

    Manfred

    Hallo Jens und alle die geantwortet haben,

    ich habe die 2910 drinnen, das ist AB6 von NGK.

    Bin damit auch zufrieden, habe eben nur ein leichtes helles Kerzenbild und wollte die mit einem anderen Wärmewert beheben. Lese aber hier , dass alle in etwa das gleiche Ergebnis haben.

    Zu der Marke Bosch kann ich nur soviel dazu sagen, dass die Qualität nicht das beste ist, siehe Lieferländer, ich benutze keine und werde auch keine kaufen.

    Danke noch einmal an alle und Grüße

    Manfred

    Hallo DKW-Freunde,

    ich habe bei meinem DKW F93 Zündkerzen von NGK, AB6 verbaut. Habe festgestellt, dass diese Kerzen ein Helles Kerzenbild zeigen, Rehbraun ist trotz etwas fetter Einstellung nicht erreichbar( eine größere Hauptdüse ist verbaut). Zur Info: Vergaser zieht keine Nebenluft, Zündung stimmt, Auto läuft sehr schön ohne Probleme, nur das etwas zu helle Kerzenbild stört mich.

    Welche Zündkerzen verbaut Ihr, gibt es einen anderen Wärmewert?

    Danke für eure Hilfe und Grüße

    Manfred

    Hallo Robert,

    ist dein Getriebe überholt worden? Sind die nötigen Papierdichtungen verwendet worden oder hat man aus Mangel??? diese weggelassen? Ich verwende zum Einbau der Papierdichtung zusätzlich "Curil K2" von Elring, ist ein nicht aushärtendes Dichtmittel , das keine Fäden,Streifen usw. zieht.

    Grüße


    Manfred

    Hallo ,

    wie Alois schon geschrieben hat, ist ein einwandfreier Lauf des Motors nicht möglich, da dein Motor nur mit zwei Zylindern läuft. Der zweite Zylinder hat, wie in diesem Fall , wenn die Prüflampe dauernd brennt keine Zündung.

    Ursache Nr. 1 kann sein, dass der neue Kontakt eine Schutzschicht aus ÖL oder anderer Belag hat. Abhilfe hier ganz einfach, einen Streifen aus Polierleinen beidseitig der Kontaktflächen durchziehen und die beiden Flächen haben sofort Kontakt.

    Ursache Nr. 2 kann sein, dass der eingestellte Kontaktabstand einfach zu groß ist und somit keine Kontaktmöglichkeit besteht.(richtig ist 0,4mm)

    Also überprüfen und korrigieren, dann geht es. Natürlich fängt man mit dem 2. Zylinder an u. dann 3 oder 1, man merkt also schon vorher, dass hier etwas nicht stimmen kann und macht nicht weiter.

    Selbst die Einschätzung, dass der Motor mit voller Leistung läuft, lässt mich doch etwas zweifeln. Ein Zweitakter mit nur zwei Zylindern hat keine Leistung u. Laufkultur.

    Gutes Gelingen


    Manfred

    Hallo Gerhard,

    wenn Du meinen ersten Beitrag dazu liest, wirst Du feststellen, dass es nicht nur um Billig u. Teuer ging, sondern um Falschlieferung, verweigerte Rücknahme und zuletzt um den Umgangston des Herrn Bunge usw.....

    Einfach lesen und dann noch einmal darüber schlafen, das kann ich dir nur raten....


    Beste Grüße

    Manfred

    Hallo,

    alles etwas durcheinander, ich habe noch keine Kritik gelesen?? Mich für meine Person Interessiert dein Umbau ganz und gar nicht. Dein Unfall mit deinem Polo auch nicht und es wird sich hier im Forum auch niemand finden, der hier eine Mitschuld trägt.

    Das ist meine Meinung auf die Kürze, man könnte noch mehr dazu schreiben, jedoch hier ist "Hopfen und Malz" verloren.

    Grüße

    Manfred

    Hallo Manne,

    das ganze nennt sich Rep.-Satz Scheibenbremsbelag und den gibt es von NK mit der Nummer NK 7999 902. Gibt es in EBAY für ca. 4,-€ , die Stifte die dabei sind passen aber nicht, diese bekommst Du aber gut auf Oldtimer-Messen(Muster mitnehmen).

    In Ebay NK 7999 902 eingeben und bestellen.

    Gruß

    Manfred

    Hallo Uwe,

    vielen Dank für deine Hilfe. Habe jetzt gesehen, dass Klaus Tober für das Tragegelenk rep.-Sätze anbietet, ist das gut machbar, bzw. hast Du oder ein DKW-Freund Erfahrungen sammeln können.

    Gruß

    Manfred