Beiträge von kolbenesser

    Hallo

    Ich hätte auch Interesse, wünsche gutes Gelingen, ich hoffe es endet nicht wie die Ankündigung der Nachfertigung der Frontscheibengummis vor einiger Zeit hier im Forum. Oder gibt da etwas neues und ich bin nicht mehr auf "Ballhöhe"??

    Morgen Jochen, Bleizusatz wird bei Viertaktmotoren älterer Bauart zum Schmieren der Ventilsitzringe verwendet.Braucht Du also nicht. Falschtakter und Ventile und Nockenwellen gibt es hier nicht. Wieder Geld gespart. Zum Öl : Vollsynthetik ist nicht verkehrt und nicht zuviel beimengen, bring nür Ölkohleablagerungen und magert das benzin-Luftgemisch ab.

    Jawohl, die Kirche bleibt im Dorf, aber im Motorradbereich ist es wie KL schon schrieb schon wichtig die Batterien(6 und12Volt) trocken und vorgeladen zu lagern, bis sie verkauft und genutzt werden.Säureverbot bringt sicherlich dem onlinehandel zum erliegen und die großen Ketten wie Louis und Polo werden dieselben Probleme haben. Ist wie ein Blumenladen nach dem Lockdown, wenn er wieder aufmacht sind die Tulpen hin,bzw. alle Batterien die der Motorradhandel im Herbst nicht verkauft hat kann er im Frühjahr nicht mehr als neu anbieten. Ausserdem könnt ich mir vorstellen,dass Werkstätten auf die Kunden warten,die mal eben 2Liter Säure kaufen wollen.Es ging doch wohl nur darum wie realitätsfremd diese Massnahme ist um den "Bombenbau" zu erschweren. Wer so etwas plant schreckt vor einem Einbruch in eine Werkstatt auch nicht zurück und alle anderen Komponenten eines Sprengsatz sollten dann auch nicht mehr im Handel erhältlich sein.

    Das Säureverbot werden wir auch überleben lasst uns das Thema jetzt abschließen,sonst brauchen wir kein Jahrestreffen mehr, da wir uns hier alle völlig zerstritten haben. Euch allen trotzdem ein schönes langes WE .

    Ich habe vor einen meiner 3 F102, der eh nicht besonders schön,papierlos aber substanziell O.K. ist, ganzjährig einzusetzen, wenn er instandgesetzt ist.

    Ob er im Winter tatsächlich gefahren wird, hängt aber von der Wintertauglichkeit ab. Heizung und Heckscheibe kann man verbessern / nachrüsten.


    Aber mit welcher Ölsorte ist der Winterbetrieb der Ölautomatik heutzutage auch bei strengem Frost und kaltem Motor möglich?

    Dieser Wagen soll generell draußen bleiben.

    Ich benutze bei meinen 2Takt Motorrädern mit Getrenntschmierung vollsynthetisches 2 takt Öl mit folgender Spezifikation ISO-L-EGD, JASO FD, API TC .Es ist eine No Name Firma, die es in 20Liter Gebinde zu einem sehr attraktiven Preis verkauft.Fahre zwar nicht zum Elefantentreffen aber durchaus bei mal bei niedrigen Temperaturen völlig problemlos. und auch mein 1000er mit Gemisch wird bei Kälte auch im Winter mal bewegt.Sehr dünnflüssig auch bei Kälte.

    Kann Dir mal ein Tropfen abfüllen,wenn es wieder eine Stammtisch in Berlin gibt, oder coronakonforme Übergabe in Lichterfelde oder in deiner Garage.Ich bin der Michael mit dem roten 1000er.Meld dich wenns passt

    Hallo, hier noch ein Tip für etwas modernes.Ich verwende eine Lasereinsteller für die Kettenflucht.Funktioniert tadellos. Das Gerät wird an die Kette bzw. ans kettenrad gehalten und der Laser punkt am Ritzel kontrolliert.Man kann auch wunderbar der Flucht von Vorder und Hinterrad kontrollieren. Ich habe mehere Motorräder und das Teil funktioniert überall .Am besten mal im Netz schauen "Profi laser CAT".

    Hab ich mir doch gedacht Lager fetten ist Unsinn, wenn in die Abdichtung ein Loch bohrt neues Fett einfüllt und danach müsste im Betrieb bei Betriebstemperatur das dann flüssige Fett sofort rauslaufen. denke der Moto Schrauber hat es vernünftig auf den Punkt gebracht. Aber zurück zum Thema natürlich muss auch das Getriebeöl gewechselt werden, eben alle im Fzg. befindlichen komponenten prüfen und Dichtungen Simmeringe und betriebsstoffe immer ersetzen. Also auch wenn es von aussen schön aussieht, der Winter ist lang, weggehen kann man nicht also ist genug Zeit für die grosse Inspektion.

    Viel Erfolg dabei.

    Ich tanke einfach den billigsten Sprit (auch E10) bewege das Fzg. über die Saison aber regelmässig und verwende 1:40 vollsynthetik Öl für die Mischung. und während der Winterzeit fülle ich von Molykote Benzinstabilisator in den Tank und Vergaserschwimmerkammer entleert .Bin in der 8.Saison mit meinem 1000er und genauso verfahre ich bei meinen Motorrädern Rd 350, Rs125, RGV 250, Ks 50, RT200VS alles 2 takter .Es muss nicht immer Kaviar sein!!!

    PS: Gruss an dkw junior,ich bin der Zündkontaktekäufer von ebay, Motorradwerkstatt und Juniofahrer müsste doch passen.

    Hallo , die wesentlichen Dinge wurde ja bereits erwähnt.Auch mein Rat lautet, auch wenn es viel Arbeit macht: Ausbauen und zerlegen.

    Wie bei Karosserie gilt auch bei der Mechanik zerlegen, prüfen, instandsetzen. Speziell der Bereich Kraftstofftank und Gemischaufbereitung sollte nach so langer Zeit komplett gereinigt werden. Das gleiche gilt für den Motor, was nützt es wenn er jetzt anspringt, aber bei der 1. Ausfahrt eines der Lager festgeht und die Fahrt auf dem Abschlepper endet.Die Pleuellager sind offene Nadellager die so lange Standzeit nicht immer schadlos überstehen. Auch festgebackene Kolbenringe lassen sich so vernünftig prüfen. Der Mungaschrauber auf Youtube hat sehr schöne Filmchen eingestellt, kann man sich ja mal reinziehen lenkt auch schön von der aktuellen Coronalage ab.

    Was mich aber noch brennend interessiert bei diesem Thema ist das Nachfetten von Kurbelwellenlagern. Wie geht das zum Beispiel bei den inneren Hauptlagern der Welle ? Bei den äußeren Lagern kann ich mir das ja noch vorstellen, aber innen ? Welches Fett nimmt man dafür? Ich habe so etwas noch nie gehört und denke das wäre auch für andere Schrauberkollegen interessant. Bitte um Erleuchtung ansonsten eine schöne Winterzeit in euren Garagen.

    Hallo, Ausrücklager wird auf der Führung ganz nach hinten geschoben.Seine endgültige Position nimmt es nach Motoreinbau und Seileinstellung ein.

    Du solltest jedoch alle 3 Komponenten der Kupplung ersetzen, wenn Du denn Motor schon draußen hast.

    Morgen,im Prinzip alles richtig. Ich mache es zum Beispiel so: Beim Einstellen der Bremse, diese soweit festziehen bis die Backen anliegen (Rad ist fest) .Dann nehmen die Backen richtige Position in der Trommel ein. Dann wieder lösen bis die Backen noch leicht schleifen. Wer es ganz genau nimmt fährt danach eine kleine Runde nimmt den Wagen nochmal hoch und prüft die Temperatur bzw stellt dann ggf. nochmal nach.

    In Zeiten wo ein Junior oder F12 schon 5 stellig angeboten werden oder der F102 5stellig mit einer 2beginnend ist das Angebot schon vertretbar. Die Frage ist aber, ob es wirklich Leute gibt die Ihre Geldbörse soweit aufreissen. Meist sind diese Autos bei Mobile aber monatelang inseriert, wie mein Favorit F12 Roadster in graumetallic mit roten Dach. Der war voriges jahr für 35000.- drin und dies jahr wieder. Ein kleiner Tip hier in Berlin ist ein F93 für 21500 inseriert geradezu ein "Schnapper" wenn man auf 2 Türen verzichten kann.In diesem Sinn bleibt hochpreisig!!!

    hallo, logisch muss das Kurbelgehäuse irgendwie abgedichtet werden, ich hatte das bloß so verstanden, als wäre dies nur mit geschlossenen Lagern möglich, deshalb habe ich das geschrieben. Bei den Japanern Rd RGV NS sind generelll offene Kugellager verbaut.

    In der Hauptsache ging es ja um den Motor des F12 und Reparaturmöglichkeiten ohne gleich wegzuwerfen.