VierRingeSammler Anfänger

  • aus Großraum Nürnberg
  • Mitglied seit 30. Juni 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
55
Lesezeichen
1
Erhaltene Likes
7
Punkte
297
Profil-Aufrufe
477
  • Hi Könntest Du mir vielleicht sagen wie viel einen durchschnittlichen DKW Besitzer pro Jahr mit dem Auto fährt? Gibt es jemand unter euch, die den DKW als Alltagsauto benutz?


    VG


    Amir

    • Hallo Amir,

      sorry für die späte Antwort; aber die letzten drei Tage kam ich kaum zum Schlafen...


      Mit meinem F12 Roadster bin ich so ca. 4.000km gefahren - an Wochenende immer zu irgendwelchen Oldtimertreffen im Umkreis von ca. 120km.

      Unter der Woche habe ich ihn auch für Einkaufsfahrten oder Besuche benutzt - je nach Wetter und Zeitbudget.


      Vor etwas 20 Jahren hatte ich einen F 102 als Zweit-Alltagsauto benutzt - z.T. auch mal im Winter, schätzungsweise 6000km/Jahr.


      Heuer traf ich beim Jahrestreffen in Alsfeld jemanden, der seinen 1000S im Alltag ganzjährig benutzt - sozusagen als Erstwagen. Dementsprechend sieht das Fahrzeug auch aus: alt, gebraucht - aber voll funktionstüchtig mit insgesamt ca. 600.000km auf der Karosse! Als kein Museumsstück.


      Meiner Ansicht nach ist der Einsatz als Alltagswagen vom Typ/Modell abhängig und von seinem technischen sowie optischen Zustand. Nicht jeden meiner Oldtimer will ich im Alltag nutzen - ist mir dann doch zu schade, wenn es teure und/oder seltene Modelle sind.


      Grüße, Alfons.

    • Hallo Alfons,


      vielen Dank für Deine Rückmeldung.


      Wie gesagt habe ich schon zwei Käfer gehabt und würde mir viel Spass machen etwas neues zu Probieren. Allerdings möchte ich auch einen Urlaub mit dem Ding machen. Ich beabsichtige das Auto als Alltagsauto benutzen. Ich fahre ja jährlich etwa 25000 km. Folgende Autos kommt für mich in Frage Citronen dyane, Käfer, Trabant, dkw. Es bewegt sich für mich in Richtung Käfer oder Citroen Dyane aber ich kann nicht so ganz die Gedanken über ein Zweitaktauto loswerden. Bei dem Zweitakter habe ich vor allem Schiess für die Kühlung. Ich habe selbst in Schweden mehrere Mopeds mit Zweitaktmotor gehabt und eine ist sogar überheizt worden aber das war ein hausgemachter Fehler.



      VG


      Amir

    • Für 25´km/Jahr wünschte ich mir keines deiner angegebenen Fahrzeuge, sorry.

      Da würde ich statt zu 60er Jahre Autos lieber zu 70er Jahre Autos greifen - mehr Komfort, mehr Sicherheit, mehr Leistung, weniger Kundendienstintervalle (z.T. keine Abschmiernippel mehr!).

      Dyane bin ich selbst noch nie gefahren, aber in einem Renault 4 kann man auch entspannt Langstrecke fahren - ist halt etwas gemütlicher. Und da würde ich wiederum auf ein 70er Jahre Modell zurückgreifen (1,1l mit 34PS).

      Ein DKW (1000S oder F102) wäre mir zu schade für den Alltagsgebrauch ohne einem anderen Erstfahrzeug.


      Dies ist aber meine persönliche Einstellung!


      Grüsse, Alfons.

    • Ich werde natürlich nicht mein heutiges Auto verkaufen. Ein Ersatzauto muss ich immer haben. Sonst wird es schwierig zur Arbeit fahren zu können. Es gibt wenige Autos von der 70er Jahren die mir gefallen. Vielen Dank für Deine Hilfe.