IFA F8 Bremslichtschalter

  • Hallo,
    ich bin beim Restaurieren meines IFA F8 Cabrio gut voran gekommen (Fahrgestell, Motor, Holz, Blech, Lack fertig). Nun will ich den original Bremslichschalter einbauen, dieser fehlte bisher bei mir. Habe verschiedene Varianten ausprobiert, funktioniert alles nicht. Hat jemand ein Foto, welches mir weiter hilft.
    Danke.

  • hi


    Am Rahmenblech( Trapetzblech) direkt unter dem Vergaser befindet sich die Stelle wo man ( zumindest bei meinen Fahrzeugen!) einen Bremslichtschalter anbringen kann. Dieser ist im Normalfall als Schalter "offen", aber unter Zugspannung einer Kette, die am Bremspedal angebracht ist. Betätigt man die Bremse wird durch die Kette der Bremskontakt "geschlossen" und die Bremslichter leuchten auf.




    Gruß Tom

  • Hi Jungs und Mädels,
    ich habe die gleiche Frage zum Einbauort,
    allerdings für den DKW.
    mein Bremslichtschalter hat keine Bohrung für eine Kette,
    und wird offensichtlich direkt von irgendwas betätigt. ?(


    Kann mir dazu jemand helfen?


    Danke, Jochen.

  • Hi


    Ehrlichgesagt weiss ich nicht einmal, ob mein Bremslichtschalter wirklich Original ist (vermutlich irgendein Universalschalter). Allerdings ist die Kette 100% vom Badewannenstöpsel. Der Schalter ist mit einem kleinen Metallwinkel am Rahmen befestigt, und die Kette ist mit einem Schlüsselring am Bremspedal (kleines Loch ...ca 1,5mm) angebracht.


    Egal wie, es funktioniert ! und richtig sehen kann es sowiso keiner.


    Mut zur Lücke ...

  • Danke Nr.76.


    Mut zur Lücke ist wohl für diesen Fall die einzige richtige Einstellung, :thumbup:


    da der TÜV mit mir schon über die Zulässigkeit der alleinigen seitlichen Blinker(Winker) disskutiert - STVZO §54 !!!! :cursing:
    wird wohl die Bremslichtsteuerung mittels Clokette zur absoluten Nebensache.


    O ohhh :D

  • Machen wir uns nichts vor, die Winker kennt heutzutage im Strassenverkehr doch fast keiner mehr. Ich will gar nicht wissen, was passiert wenn es dann wirklich mal Kracht.


    Richtige Blinker sind schon sinnvoll. Eventuell lassen diese sich auch diskret verstecken, z. B. unter den Stoßecken in LED-Technik vom Motorrad. Die Winker können bei Bedarf (Veranstaltung) einfach mittels Schalter dazugeschaltet werden.
    Den TÜV interessierts nicht wirklich, der fragt nur: Blinker -funktionstüchtig ? OK ! Warnblink ? -Ok ! Stoplicht ? -Ok !


    Wo das Bremslicht sein Kontakt herbekommt....Hauptsache es funktioniert.


    bei mir hat jedenfalls auch keiner danach gefragt.


    Gruß Tom

  • Der Bremslichtschalter mit Klokette ist mitnichten der Richtige! Der richtige Bremslichtschalter sitzt hinter dem Bremspedal und schließt den Kontakt wenn das Pedal betätigt wird. Es ist ein sehr spezieller Schalter und wird nicht mit einer Kette betätigt. Die abgebildete Lösung ist typisch DDR. Man wusste sich zu helfen und es funktioniert. :thumbsup:

  • Hallo Dieter,
    könntest Du bitte zur Anordnung ein Foto einstellen? Wir "basteln" gerade, leider ist der Druckpunkt des Bremslichtschalters so stark, das das Pedal nicht vollständig zurückgeht, die Rückholfeder vom Bremspedal haben wir schon verstärkt, nützt nichts. X( Dank im Voraus. Jochen.

  • Hallo allerseits,


    bei meinem F7 ist das auch so seltsam nach gleichem Strickmuster. Auch irgendeine Bastellösung mit einer Feder und einem Stück Draht.
    Wo die Feder eingehängt werden soll, weiß ich nicht. Und ob's funktioniert, auch nicht. Zumindest der Schalter sieht aber aus, als gehöre er dort hin, da es eine blechseitige Befestigung für ihn gibt.


    Mein F7 ist nach dem Krieg wohl zurück geblieben und wurde polnisch. Dort hat man auch einiges dran herum gebaut, einschließlich eines IFA-Motors und möglicherweise eine andere Hütte, weil keine Winkerschächte im Holz vorhanden sind.


    Vermutlich muß es irgend wie funktioniert haben.
    (Ich messe nachher mal, ob das ein Öffner ist.)



    Viele Grüße,
    Oli.

  • Hallo zusammen.Der Bremslichtschalter ist schon ok. Er gehört aber da hin (hinter das Pedal) wo auf dem Foto noch das Blech mit den 2 Schrauben und dem Loch darüber zu sehen ist.Das war einmal so ein Schalter ,muss wohl abgefault sein. Es grüßt der Eumel

  • Hallo Eumel


    Der Bremslichtschalter ist schon ok. Er gehört aber da hin (hinter das Pedal) wo auf dem Foto noch das Blech mit den 2 Schrauben und dem Loch darüber zu sehen ist.Das war einmal so ein Schalter ,muss wohl abgefault sein.


    vielen Dank für Deine Antwort. ich denke auch, daß da irgendwas Schaltermäßiges hin gehört.
    Warum haben der Vorposter und ich dann aber erstens diese kmische Befestigung, und zweitens auch noch den Bastelbremslichtschalter dran?


    MfG
    Oli

    Warte, warte nur ein Weilchen
    Dann kommt Haarmann auch zu dir.

  • Hallo,
    der Bremslichtschalter_01_800.jpg vom vom Beitrag von Alteisen ist zumindest für F8 der Originale. Wenn das Bremspedal betätigt wird, werden durch Nachlassen des Hebel die Kontakte geschlossen. Der Hebel ist zwischen Spritzwand und Bremspedal und wird beim Treten des Bremspedal mit seinem inneren Federdruck vom Schalter weg bewegt. Anbei ein Bild eines originalen F8 Bremslichtschalter, der an die blecherne Spritzwand angeschraubt ist.
    MfG

  • Moin,
    ich muß in den nächsten Tagen mal messen, ob das ein Öffner oder Schließer ist.


    MfG
    Oli

    Warte, warte nur ein Weilchen
    Dann kommt Haarmann auch zu dir.

  • Da ich gerade die linke Seite des Motorraum offen habe, konnte ich gut den Bremslichtschalter ablichten. So hatte ich das bei meinem Cabrio von 1955 vorgefunden und bei der Resatauration mit einem neunen Schalter wieder hergerichtet. Es funktioniert damit bei mir. Den Hebel musste ich verlängern, weil Holzkarossen nicht so maßhaltig, wie Blech sind.

    Dateien

    • DSC06928.JPG

      (2,55 MB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC06929.JPG

      (2,8 MB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Das DKW-Club-Mitglied-127

  • Hallo allerseits,
    endlich mal gemessen, der Schalter ist in meinem Falle -sinnigerweise!- ein "Öffner" (das heißt bei Betätigung aus).


    Somit hat diese Badewannenstöpselketten-Bastel- oder auch Nichtbastellösung folgende Funktion:


    Kette hält den Schalter bei nichtbetätigtem Bremspedal unter Federkraft betätigt, also offen ("aus)".
    Wenn Bremspedal betätigt wird, entspannt sich die Kette und der Schalter geht durch die eingebaute Feder in Ruhestellung, also schließt ("ein").


    Warum man das nicht direkt an die Spritzwand gebaut hat und durch den Pedalhebel direkt betätigt, weiß ich nicht. Bei Johannes @DKW-Fan scheint das so zu sein, bei mir und bei anderen nicht. In mittelrweile über 80 Jahren haben sich allerdings auch Generationen an diesen Autos ausgetobt...
    Mal sehen, wie ich das "dereinst" :-) wieder realisieren werde.


    Viele Grüße und schönen Sonntag,
    Oli

    Warte, warte nur ein Weilchen
    Dann kommt Haarmann auch zu dir.

  • Hallo Olli,

    hat es Euch in Pirna gefallen?

    Einen originalen Stoplichtschalter bekommst Du bei Sausewind. Der wird beim Treten des Bremspedal eingeschaltet. Ich verweise auf mein vorheriges Foto von meinem fast unverbastelten F8Cabrio.

    Warum man das nicht direkt an die Spritzwand gebaut hat und durch den Pedalhebel direkt betätigt, weiß ich nicht. Bei Johannes DKW-Fan scheint das so zu sein

    Da ist der Stoplichtschalter direkt an dem Holm an der die Spritzwand angeschraubt ist, befestigt. Bremspedal treten, entlastet den Schalter und die Kontakte werden geschlossen, Wenn der Stromkreis stimmt, leuchten die Bremsslichter auf. So einfach.

    Bezugsquelle für den originalen Schalter:

    https://www.sausewind-shop.com…halter-ifa-f7-f8-p70.html

  • Hallo Johannes DKW-Fan


    Hallo Olli,

    hat es Euch in Pirna gefallen?


    Ja, wunderbar! Kam meine Mail an Dich nicht an (hier bei Konversationen)?
    Vielen Dank nochmal für die beiden schönen Tage und die wundervolle Unterkunft - das war ja wirklich viel zu kurz um alles sehen zu können. Wir hätten es schon noch eine Weile ausgehalten.

    Da ist der Stoplichtschalter direkt an dem Holm an der die Spritzwand angeschraubt ist, befestigt. Bremspedal treten, entlastet den Schalter und die Kontakte werden geschlossen, Wenn der Stromkreis stimmt, leuchten die Bremsslichter auf. So einfach.

    Bezugsquelle für den originalen Schalter:

    https://www.sausewind-shop.com…halter-ifa-f7-f8-p70.html


    Ja, bei dem "Sausewind-Shop" hatte ich schonmal ein paar Teile bestellt. Wurde alles bestens abgewickelt.


    Was aus der Beschreibung im Shop aber nicht hervorgeht ist, ob es sich um einen Öffner oder um einen Schließer handelt. Der Schalter sieht optisch ziemlich gleich zu dem bei mir vorgefundenen Modell aus. Aber wie gesagt, bei mir war es mit der Badewannenstöpselkettenkonstruktion eingebaut, und der Schalter ist ein Öffner. An der Spritzwand gefällt mir das aber deutlich besser als diese Konstruktion.
    Nun wäre es interessant, was beim F7 original ist, und was beim F8 - und da dann noch die DKW- und die IFA-Version...

    Viele Grüße,
    Oli