Elektonische Zündung F8

  • Hallo F8-Fans,

    hat jemand mit den elektronischen Kennlininenzündungen aus DDR-Produktion für die F8 und P70 2 Zylindermotoren Erfahrungen? Es gibt ja davon für die verschiedenen Durchmesser der Grundplatte entsprechende Nachrüstungssets. Z. B.:

    https://www.sausewind-shop.com…-6v-109mm-ifa-p70-f8.html



    https://www.sausewind-shop.com…ndung-12v-ifa-f8-p70.html

    Ich bin an Berichten von diesen Anlagen sehr interessiert.

  • Hallo DKW-Fan , die verlinkten Angebote sind doch Komplettzündanlagen und keine Nachrüstsets für DDR-Zündungen?

    Ich hatte während der Restaurierung kurz darüber nachgedacht und mich dann aber für die elektronischen Zündung von Laubersheimer für den P70 entschieden.

    AUVC100 Heinz, wenn man sich das Bild bei Sausewind ansieht, dann schaut das auch nach 180° Schließwinkel wie bei Laubtec aus.

    Gruß Jens

  • dann schaut das auch nach 180° Schließwinkel wie bei Laubtec aus.

    Ja jebi , das sieht sehr nach 180° aus.

    Da nur ein "Nehmer" vorhaden ist vermute ich, arbeitet das ganze als Wechselschalter.


    Gruß Heinz

  • bitte erklärt mir, was das heisst:

    "180° Schließwinkel"


    ich wundere mich nämlich, dass auf der Platine bei Ebay nur 1 Hall-Sensor sitzt. Wie werden damit aber 2 Zündspulen angesteuert?


    Ich habe in meinem F8 die sog. "Russen-Zündung" vom GOGGO-Mobil eingebaut. Die ist mit wenigen Bauteilen sehr einfach aufgebaut. Da sitzen 2 Hall-Sensoren, 2 MOSFET (? da sind die Daten abgekratzt), ein paar Kondensatoren, Widerstände, Dioden und die Funktion kann ich nachvollziehen. Im rotierenden Alu-Ring sind 2 winzige Magnete mit entgegengesetzter Polung 180° versetzt eingeklebt. Funktioniert problemlos seit über 17.000 km.


    Rudi


  • Das sind Zwei Schalter. Der Nordpol öffnet , Der Südpolmagnet schliesst .

    180 grad ist der Kontakt, bzw, Magnetschalter geschlossen und ladet die Zündspule, bis der zweite Magnet ihn wieder

    unterbricht.



    Stellt Euch den Kompass als Schalter vor.



    Gruß Heinz

  • hallo Heinz,

    das ist schon klar.


    Meine Frage war, wie funktioniert das mit der Zündung vom Sausewind?

    Dort ist offensichtlich nur 1 Hall-Sensor und am Ring sind die Magnete um 180° versetzt. D.h. es werden pro Umdrehung 2 Impulse erzeugt und dann aber immer auf beide Zündspulen gleichzeitig gegeben ?

    Hall-Sensoren gibt es ja mit unterschiedlichen Schaltfunktionen.


    Noch eine Frage: mich würde interssieren welche Mostfets (oder was) auf der Russenplatine zur Ansteuerung der Zündspulen verbaut sind?


    Rudi

    ,