Beiträge von jebi

    Hallo Diana,


    schöne Geschichte, vielen Dank dafür und noch viel Erfolg mit dem Projekt. Ich weiß nicht, wo ihr wohnt aber eine gute Veranstaltung mit großem Teilemarkt ist unser verschobenes Frühjahrestreffen jetzt im August in Alsfeld.


    Gruß Jens

    Hallo Diana,


    Glückwunsch zu dem Wagen und willkommen im Forum. Hier sind einige Spezialisten unterwegs insbesondere, was den 1000er angeht. Wie bist du denn auf DKW gekommen, gibts da eine Vorgeschichte?😀


    Gruß Jens

    Hallo,

    ich habe das nun bei zwei Restaurierungen nachgerüstet und immer mit dem abgebildeten Schaltplan gearbeitet. Ich verwende dabei einen Warnblickschalter aus dem Netz, der universal für z.B. Traktoren oder eben Oldtimer angeboten wird und optisch gut zu den alten Fahrzeugen passt. Der Anschluss erfolgt dann wie auf dem Schaltplan unter Nutzung des vorhandenen Blinkgebers. Es gibt da allerdings auch andere Möglichkeiten, z.B. mit einem separatem Blinkrelais. Was nun genau bei dir verbaut ist und warum es nicht funktioniert, lässt sich so nicht sagen.

    Gruß Jens

    Hallo Tom,
    beim P70 muss das ähnlich funktionieren. In der Theorie ist es so, dass rechts ein Schließzylinder verbaut war, um ins Auto zu kommen, deshalb war diese Seite von innen nicht verriegelbar. Die Fahrerseite war ohne Schließzylinder und wurde deshalb von innen über den Innengriff verriegelt. Soweit die Theorie.


    Obwohl ich beim Coupe die original Mechanik verbaut habe, geht die Innenverriegelung weder rechts noch links. Ich habe deshalb auf beiden Seiten Schließzylinder.


    Gruß Jens


    P.S. Hab dich gar nicht auf der Teilnehmerliste für Zwickau gesehen 🤔

    Hallo Uwe,

    ein Jahr nach der Restaurierung musste ich das Getriebe tauschen. Beim ersten Getriebe ließ sich der Freilauf nicht einlegen. Ich habe das jetzige Getriebe von einem in der Szene anerkannten DKW-Mann als "überholt" gekauft und eingebaut. Schon nach kurzer Zeit hatte ich rechts das Ölproblem und bin nun damit paar Jahre gefahren. Nun habe ich die Bremse vorn erneuert und wollte gern keine verölte Bremse mehr fahren.

    Gruß Jens

    Hallo Uwe,

    okay, ich werde die Tropfen noch mal genau zwischen die Finger nehmen. Da ich nur eine Welle draußen hatte, kann es ja keine Verwechslung gegeben haben.

    Gruß Jens

    Hallo Uwe, welchen Anschliff meinst du, die Welle kann man doch nicht falsch einbauen, oder? Mir fehlt da ein bisschen die Erfahrung, was den Unterschied der Flüssigkeiten anbelangt. Die Farbe ist sehr hell, wie das frische Getriebeöl aber auch wie Bremsflüssigkeit.
    Leider geht es dort so eng zu, dass ich nicht erkennen kann, wo es herkommt. Der Tropfen fällt vom Sattel ab und es ist auch ein Film auf der Scheibe.🤔

    Gruß Jens

    Hallo,

    hier ein kleines Feedback der Aktion. Der Ausbau des Achsgehäuses bei eingebautem Getriebe ging ganz gut. Die Welle lies sich ebenfalls ohne größere Probleme entfernen. Die Lauffläche des Dichtrings habe ich mit dem Schleifleinen geglättet. Ich habe dann das Lager gewechselt, eine neuen Simmerring mit zusätzlicher Staubschutzlippe eingebaut und, wie empfohlen, Fett angebracht. Zusätzlich habe ich auch den Simmerring der Schaltwelle getauscht.

    Nach der ersten Fahrt muss ich nun leider feststellen, dass es weiterhin auf dieser Seite leicht ölt. Da alles so verbaut ist, kann ich nicht genau sehen, wo es herkommt, ich sehe nur den Tropfen unten am Bremssattel und den Ölfilm auf der Scheibe.

    Hat noch jemand einen Tipp?

    Gruß Jens