Beiträge von Franz

    am Zündschloss anfangen zu messen, Kl.30 Dauerplus, Kl.15 bei eingeschalteter Zündung. Masseband von der Batterie zur Karosserie an der Karosserie fest und Verbindung sauber?


    Das sind doch Fehler, die man innerhalb von 2 Minuten mit Prüflampe oder Messgerät finden kann...

    Wenn es noch etwas zum Basteln sein darf, in meiner Garage steht ein F7. Das Auto läuft, Motor, Getriebe, Bremsen etc. sind gemacht. Regler fehlt noch und das Kunstleder wäre auszubessern. Innenausstattung muss komplett restauriert werden. Der Wagen ist günstig abzugbeben.

    Grüße, René

    Wie Ben bereits schrieb: Spiel in den Spurstangengelenken und den Buchsen der Radaufhängung beseitigen. Dann unbedingt Spur einstellen (lassen). Die Fehlkerbeschreibung deutet auf eine Kombination beider Fehler hin.


    René

    • Hallo allerseits,


      ein F8 Besitzer bat mich um Hilfe beim Verkauf seines geerbten F8. Es handelt sich um eine normale Limousine Bj. 1957, restauriert mit kleinen Mängeln aber insgesamt stimmig und fahrbereit. Ein Wertgutachten über € 9000 liegt vor, der Preis ist zu verhandeln. Standort ist Nordeifel, 5 km südlich von Düren



      Bei Interesse bitte ich um Kontaktaufnahme direkt mit dem Besitzer

      Lutz Wende, 0173 6615227


      Herzliche Grüße, René

    Ist die Feder in der Schaltstange noch vorhanden und das Schiebestück noch beweglich. Dieses soll solche Resonanzschwingungen aufnehmen und vom Schalthebel fernhalten.

    Ansonsten: Resonanzkatastrophe, erhöhe die Leerlaufdrehzahl minimal.

    Mal ne ganz blöde Frage: War der Vergaser zerlegt? Den Startdrehschieber kann man in zwei Stellungen einbauen, in der richtigen und um 180° verdreht. Dann springt er kalt einigermaßen gut an, aber nach kurzer Zeit funktioniert nichts mehr, wie es soll.


    Bitte nicht lachen, im letzten Jahr bei einem F11 so vorgefunden, die Fehlersuche hat sich etwas hingezogen.

    Ohne den Vergaser im Detail zu kennen: bei meinen Moped (Hercules MP4 mit Vergaser Bing 1/12/168) musste ich einen neuen Schwimmer einsetzen. Das originale Messingteil wurde also durch einen (angeblich" passenden Kunststoffschwimmer ersetzt. Daraufhin konnte ich nur noch mit ständigem Tupfen fahren, das Nadelventil öffnete nicht mehr. Lange habe ich experimentiert, bis ich eine Stellung fand, bei der das Ventil öffnete und ohne dass die Schwimmerkammer überlief. Die Nadel lässt sich mit sanfter Gewalt im Schwimmer verstellen. Eine Längere Probefahrt steht noch an, sobald die Temperaturen es zulassen.


    Vielleicht hilft es

    Gutbrod und Goliath hatten in Zusammenarbeit mit Bosch schon seit 1953 einen Zweitaktmotor mit Einspritzung im Portfolio. Der lief zwar anfangs nicht sehr zuverlässig (Probleme mit Dampfblasenbildung), aber das änderte sich schnell. Die kleinen Zweizylindermotoren leisteten aus 900ccm Hubraum (Goilath GP900E) 40 PS, was damals beachtlich war. Ebenso beachtlich war der geringe Verbrauch von deutlich unter 6l/100km, der auf die nicht mehr vorhandenen Spülverluste zurück zu führen war. Hier wäre sicherlich Potential gewesen, auch wenn der Zweitaktmotor am Ende doch in einer Sackgasse verendet wäre, denn schon 20 Jahre später wären gültige Abgasnormen nicht mehr zu erreichen gewesen.

    es ändert sich der Wischbereich, wenn man die Länge des Hebels auf der Motorwelle vergrößert. Wichtiger ist, dass alle Gelenke spielfrei sind, denn nur geringstes Spiel verringert den Wischbereich erheblich.

    Hallo Achim,


    jetzt verstehe ich Dein Problem. Beide Federn können unten am Verbindungshebel zwischen Gaspedal und Gestänge ausgehängt werden. Eine Bühne oder Grube ist dabei von Vorteil. Schau mal nach, ob dort nichts verbogen ist, was die Federwirkung zunichte machen könnte.


    Grüße, René

    Was spricht denn gegen BERU? Der Preis ist identisch mit den NGK, die Optik entspricht, anders als die NGK, den Originalen und verfügbar sind sie auch.

    besser als auf diesem Bild kann man es doch kaum darstellen. Feder 1 ist immer wirksam, Feder2 erst nach halbem Pedalweg (Stufe II). Eigentlich selbsterklärend.

    Du hast das falsche Relais gekauft, benötigt wird z.B. eines vom Golf1 GTI oder Audi 80/90 mit K-Jtronic, z.B. JP 1199207600 oder VAG 321906059x.


    Da findest Du die Anschlüsse:

    15 - Plus über Zündung

    30 - Dauerplus

    31 - Masse

    31b bzw. I - Zündspule Kl.1

    87 - Anschluss Für Kraftstoffpumpe (Plus)


    Funktion: Beim Einschalten der Zündung schaltet das Relais die Kraftstoffpumpe für einige Sekunden ein. Wenn innerhalb dieser Zeik keine Impulse vom Zündkontakt kommen, wird die Pumpe abgeschaltet, ansonsten geht sie in den Dauerbetrieb. Wird der Motor abgestellt und die Impulse bleiben aus, schaltet die Pumpe ab.


    Viel Erfolg, René

    Was bedeutet denn neu? Neu produziert sind die Motoren ja sicher nicht, bestenfalls unbenutzt (NOS). Da stellt sich die Frage, wie sie denn in den letzten ca. 60 Jahren gelagert und konserviert waren. Natürlich würde mich auch die Preisvorstellung des Verkäufers interessieren, vor allem der Preis der beiden 100er Motoren.